Münster Mittelschule Hof

Wir wünschen euch gesunde und erholsame Ferien!!!

Elternschreiben zum Schuljahresende

Elternschreiben 26.07.2021

Maskenpflicht

Ab 01.07.2021 muss bei einer Inzidenz von >25 am Platz keine Maske getragen werden.

Unterricht ab 21.06.2021

Elterninfo ab 21.06.2021 

Ende der Gurgeltests

Nach dem 14.06.2021 enden bei uns die Gurgeltests.

Weitere Infos hier: Elternbrief Ende Pooling

Testpflicht bei Präsenz- oder Wechselunterricht

Die Teilnahme am Unterricht ist nur mit einem negativen Coronatest möglich. Für die Teilnahme am Montag ist ein PCR oder POC Schnelltest einer Teststation oder ein Nasen-Selbsttest in der Schule nötig. Sollte ein Kind ohne Testnachweis in die Schule geschickt werden, müssen wir das elterliche Einverständnis für die Durchführung eines Selbsttests annehmen. .

Weiter Informationen finden Sie hier:

Anlage Merkblatt Selbsttests 09.04.2021

Gurgel-Selbsttests für Schüler (aktuell nicht durchgeführt)

Wenn der Präsenz- oder Wechselunterricht wieder startet bekommt jeder Schüler die Möglichkeit sich zwei Mal pro Woche selbst zu testen. Dazu müssen die Eltern Ihre Kinder bei dem Dienstleister registrieren.

Weiter Informationen finden Sie hier:

Anschreiben Erziehungsberechtigte und Schüler Pooling-Test

Anleitungsvideo: https://21dx.de/schultesten

Umgang mit Erkältungssymptomen /Rahmenhygieneplan (Stand 11.12.2020)

Kurzfassung zum Rahmenhygieneplan

Elterninformation und Merkblatt

Formular zur Bestätigung der Symptomfreiheit

 

Kultusministerschreiben zum Unterrichtsbetrieb ab 15.03.2021

Anlage MS RS WS Gym Merkblatt Eltern

M an Eltern Unterrichtsbetrieb ab dem 15. März 2021

 

Zu Hause lernen

Aufgrund der aktuellen Schulschließung werden unsere Schüler vorwiegend über MS Teams beschult. Teilweise kommt auch mebis zu Einsatz. Cloud-Variante (Frühjahr): Dazu folgt ihr bitte dem unten stehenden Link und gebt das Passwort ein (habt ihr in der Schule bekommen). Dann könnt ihr euch das Material herunterladen. https://cloud.schule-hof.de/index.php/s/6DSLEzaoQ6bj48Z Hier noch eine Anleitung: Cloud Anleitung Auf dem Handy sähe das so aus:


Wassersporttag

Hohen Besuch bekamen die 5.Klassen der Münsterschule zum Wasserschultag, als Pascal Rösler mit seinem Team aus Südbayern anreiste, um den Schülern und Schülerinnen von seinem Abenteuer rund ums Wasser zu berichten. Im Skala Kino begann der Tag mit einem Dokumentationsfilm über seine 2467 Kilometer lange Reise mit dem Stand Up Paddle bis ins Schwarze Meer. Unmengen an Plastikmüll seien ihm während der über 60 Tage auf dem Fluss begegnet. Und die Tatsache, dass das Wasser der Donau auf so einer langen Strecke mit keinem Tropfen trinkbar sei, erschütterte die Kinder ebenso sehr wie ihn. Natürlich war nun mit der Sorge um unsere Umwelt auch das Interesse der 5.Klässler gestiegen und so konnten sie sich im zweiten Teil des Tages an verschiedenen Stationen an den Ufern des Untreusees noch genauer mit dem Thema auseinandersetzen. Das Highlight für viele war zum Schluss das Nachmittagsprogramm, das sogar Action auf dem Wasser versprach. Mit Unterstützung durften Freiwillige ihre ersten Stehversuche auf den mitgebrachten SUP-Brettern wagen. Alles in Allem machte das Projekt den Kindern klar, dass jeder von uns sorgsamer mit dem kostbaren Gut umgehen sollte und jeder noch so kleine Schritt in die richtige Richtung eine positive Veränderung für die Natur bewirken kann. „Ich werde in Zukunft weniger Plastik kaufen!“, „Ich gehe ab sofort daheim sparsamer mit Wasser um!“, hörte man viele Kinder mit Entschlossenheit sagen. Und genau dieses Umdenken bei den Menschen ist es, was Pascal Rösler mit seiner Organisation Pure Water for Generations nachhaltig erreichen möchte. „Vielleicht sind wir ja in 25 Jahren so weit, dass wir das Wasser aus der Donau trinken können“, wünscht sich der passionierte Stand-Up-Paddler.

Die 5a setzt ein Zeichen für den Klimaschutz

Im Rahmen eines Kunstwettbewerbs hat sich die Klasse 5a genauer mit dem Thema Klima- und Umweltschutz beschäftigt. Unserem Planeten geht es schon lange schlecht, das kann man fast täglich den Nachrichten oder Dokumentationen im Fernsehen entnehmen. Schädliche Abgase vergrößern das Ozonloch, Tiere verlieren ihre Lebensräume, die Klimaerwärmung rückt immer näher, und anstelle von Eisbergen werden die Müllberge in den Ozeanen immer größer. Hier setzten die Schüler und Schülerinnen der 5a mit ihren Beiträgen für den Wettbewerb der „Klimamacher“ an und gestalteten den Untergang der Titanic. Schuld an der Katastrophe ist allerdings auf den Bildern der Kinder nicht der Eisberg, sondern ein riesiger Berg an Müll, der im Meer treibt. Aus kleinen „Müllbildchen“, die aus Prospekten oder Zeitschriften ausgeschnitten wurden, entstand so eine bunte Collage. „Ich fand es richtig, bei so einem Wettbewerb mitzumachen, weil ich nicht will, dass die Menschen vergessen, was wichtig auf der Welt ist!“, meint der 5.Klässler Timon Brandt. Ganz im Sinne dieses Wettbewerbs hofft die 5a, mit ihren kreativen Beiträgen ein Zeichen zu setzen, sodass auch andere Menschen das aktuelle Klimageschehen kritisch hinterfragen. Eine Jury wählt die besten Beiträge aus. Sie werden in den Landratsämtern der teilnehmenden Landkreise der Öffentlichkeit präsentiert. Die besten Beiträge werden mit Preisgeldern im Gesamtwert von 1.000 prämiert.

Unsere Vertrauenslehrer und Schülersprecherinnen im Schuljahr 2020/2021

Unsere Vertrauenslehrer Unsere Schülersprecherinnen

Schultrailer 2020


Zeitschrift „Schule und wir“ zum Download:

https://www.km.bayern.de/schueler/schule-und-mehr/magazin-schule-und-wir.html

Notfalltelefonnummern

Notfalltelefonnummern

Elternbrief von KIBBS und Schulberatung:

Elternbrief Umgang mit Corona – Elterntipps

JAS-Flyer

Flyer JAS

Weitere Informationen unter:

Schulamt Hof Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus


Praktischer Mathematikunterricht…

2. Spendenaktion an die Hofer Tafel

Die schönsten Dinge sind bekanntlich die, die man teilt.

Pünktlich zur Adventszeit setzten die Schülerinnen und Schüler der Münsterschule in Hof den Gedanken der Nächstenliebe in Form einer großen Spendenaktion um. Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr wurden über vier Wochen hinweg Lebensmittel gesammelt, um die Hofer Tafel bei ihrer wohltätigen Arbeit mit Bedürftigen zu unterstützen. Gerade wer sich selbst keine Besonderheiten, wie Lebkuchen, Plätzchen oder Schokoladennikoläuse leisten kann, darf heuer aufatmen. Von diversen Naschereien und Weihnachtsgebäck über Pudding und Kinderpunsch bis hin zu Eintöpfen und Soßen haben die Münsterschüler Lebensmittel für insgesamt neun übervolle Kisten mitgebracht. Ein Anruf genügt dann, damit der 2. Vorsitzende Dieter Langheinrich mit einem großen Lieferwagen und einem dicken Lob für die Kinder in die Schule kommt und die üppige Spende abholt. „Wir freuen uns über jede Art von Lebensmitteln und sind sehr dankbar für jede einzelne Spende!“, so der ehrenamtliche Mitarbeiter.

Münsterschule wieder als Umweltschule zertifiziert

Petra Deyerling bei der Verleihung   Alle Infos zum Schülerwettbewerb: Judenverfolgung in Hof finden Sie HIER     Frankenpost 09.11.2019     Frankenpost 05.11.2019     Frankenpost 02.10.2019   „Alle sollen ein schönes Erntedankfest haben!“ Kartoffel, Kürbis, Karotte und Co. sammelte pünktlich zu Erntedank die Klasse 6b der Münsterschule Hof im Rahmen einer kleinen Spendenaktion. Für die Hofer Tafel kamen so einige Lebensmittel zusammen, die in den Familien guten Gewissens entbehrt werden konnten. Dennoch wirkten die liebevoll zusammengepackten Obst- und Gemüsekisten nur wie ein Tropfen auf den heißen Stein, wenn man bedenkt, dass die Hofer Tafel jeden Samstag rund 900 Lebensmitteltüten an Bedürftige vergibt. „Vieles, was nicht mehr verkauft wird, spenden Supermärkte aus der Region und sogar aus dem Raum Nürnberg“, erklärt der 2. Vorsitzende Dieter Langheinrich den Kindern. Jeder, der wenig Geld zum Leben hat, könne sich bei der Tafel für nur zwei Euro eine Tasche mit Essen im Wert von 35 Euro abholen. Um die Hilfe in Anspruch zu nehmen, müsse man sich bei den Wohlfahrtsverbänden einen Berechtigungsschein ausstellen lassen. Besonders beeindruckt hat die Schüler und Schülerinnen, dass die Hofer Tafel zum Großteil von ehrenamtlichen Mitarbeitern unterstützt wird. „Da möchte ich später auch einmal mithelfen“, hörte man den ein oder anderen zum Banknachbarn sagen. Die nächste Gelegenheit zum Helfen werden die Kinder jedoch schon bald bekommen, nämlich wenn die Klasse in der Vorweihnachtszeit wieder neue Kisten packt. Anderen Menschen zu helfen und nicht nur an sich selbst zu denken, steht im Vordergrund und so wünscht sich der Sechstklässler Calvin: „Es soll allen Leuten so gut gehen wie uns!“ ______________________________________________________________________________ Bereits im September fand die Umweltaktion der Klasse 7a statt. Gemeinsam pflanzten wir 9 Obstbäume, um unsere Steuobstwiese zu vergrößern.

Wall of Respect –  fertig!

Dieses Projekt wird im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

Girls at work for the „Wall Of Respect“

  Schulfest am 12.07.2019 Besondere Ehrungen Frau Deyerling und Herr Schmelz – unser Bienenmentor. Frau Deyerling, Herr Wirth, Frau Schleicher und Dominik Püttner haben uns tatkräftig beim Aufbau unseres Bauwagens unterstützt.   Waldtag der 5a Kurz vor dem Ende des Schuljahres besuchten wir, die Klasse 5a, zusammen mit Frau Heller vom Bund Naturschutz das Waldgebiet am Otterberg und absolvierten einen Waldtag. Nach einem kurzen Marsch von der Schule gab es eine gegenseitige Kennenlernrunde, in der Frau Heller sich und den Bund Naturschutz sowie Aufgaben und Funktionen des Waldes kurz vorstellte. Mit verschiedenen Gruppenaufgaben, wie zum Beispiel Tierspuren suchen und zuordnen, Tierrätseln oder Zuordnen von Baumfrüchten zu den entsprechenden Bäumen erhielten wir einen umfangreichen Einblick in das Ökosystem Wald. Vielen Dank nochmal auch an Frau Heller für den schönen und informativen Vormittag!   Stadtführung Am 6. Juni 2019 bekam die Klasse Ü8 in Begleitung von Frau Ziegler und Frau Weinsheimer eine Stadtführung durch Hof. Sie wurde geleitet von unserem stellvertretenden Elternbeiratsvorsitzenden und offiziellen Stadtführer Herrn Seidel. Er berichtete von vielen interessanten Ereignissen und Fakten der Stadtgeschichte. Höhepunkt war der Aufstieg des Rathausturmes, der mit einer beeindruckenden Aussicht belohnte. Nochmals herzlichen Dank an unseren engagierten Stadtführer für den kurzweiligen und informativen Rundgang!   Großes Interesse am Känguru-Wettbewerb Der Känguru-Test ist ein Mathematiktest, der jedes Jahr an Schulen aller Art durchgeführt wird. Ab der 3. Klasse der Grundschulen bis zur 13. Klasse der Gymnasien können sich die Schüler freiwillig der mathematischen Herausforderung stellen. Zum ersten Mal nahm die Münster-Mittelschule an diesem Wettbewerb teil. 73 Schüler der Jahrgangsstufen 5-10 haben sich dem Test unterzogen. In 75 Minuten Arbeitszeit ging es darum, möglichst viele Aufgaben auf verschiedenen Lernniveaus zu lösen. Noten gab es dafür es keine, aber   Preise und Urkunden.   02.05.2019 Spende für das Schulfrühstück Der Krötenbrucker Kleidertausch überreichte heute eine Spende von 300€ und unterstützt damit unser Schulfrühstück. Herzlichen Dank dafür   April 2019 BO-Camp 8cM Erleichtert nach den Vorstellungsgesprächen Motiviert in den Teamspielen   20.07.2017 „Unsere Schule soll schöner werden“ und alle helfen mit. Tolle Ideen!   15.02.2017 Münster-Basketball-Turnier Intensive aber faire Spiele;-)     Schüler der Münsterschule ist auf Einladung von UNICEF vom 12. – 14.12.16 zu Gast in New York bei den Vereinten Nationen. https://www.youtube.com/watch?v=hXuVxFLGpFM     Dezember 2016 Unser Stand auf dem Weihnachtsmarkt